Die Filme des BRZ zum Reproduktiven Fenster, zu Kinderwunsch und Adipositas, den Mehrlingsgeburten

Juni 2022

Auf dem YouTube Kanal des BRZ, dem Kinderwunschkanal, laufen die informativen, kurzen Filme, die zur Aufklärung über wesentliche Aspekte des unerfüllten Kinderwunsches und seiner Behandlung aufklären. Der BRZ hofft, neben der Aufklärung mancher Fehlannahmen, mit diesen Filmen (es werden weitere folgen) das noch immer tabuisierte Thema auch weiter ins gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken. Helfen Sie mit! Nutzen Sie die Filme auch in Ihren Praxen, in Ihren Beratungsstellen – wo auch immer. Unser nächster Film wird sich mit dem nach wie vor so vernachlässigten Thema „Endometriose“ befassen.

Der Kinderwunsch-Kanal des BRZ

und auf Instagram

folgen Sie uns! 

Anzahl der Mehrlingsgeburten nach IVF reduzieren! Ein weiterer Film des BRZ

BRZ 2022

Der lang gehegte Kinderwunsch geht endlich in Erfüllung – und das gleich zwei- oder sogar dreimal in einem Zyklus. Aber Schwangerschaft und Geburt von Mehrlingen sind nicht ungefährlich für Mutter und Kinder und das Leben der Kinder ist im Vergleich zu Einlingen mit erhöhten gesundheitlichen Risiken verbunden, manchmal lebenslang. Die Gründe der werdenden Eltern, sich für den Transfer von mehr als einem Embryo zu entscheiden und damit das hohe Risiko von Mehrlingen in Kauf zu nehmen, sind vielfältig und verständlich:  ein Ende der doch belastenden Behandlungen, Abschluss der Familienplanung und Ende der finanziellen Belastung durch weitere Zyklen. Unser Film zeigt, dass die Realität völlig anders aussieht, in jeder Hinsicht.

Der Film auf dem BRZ Kinderwunschkanal bei YouTube

und Instagram

(Folgen Sie uns!)

Lagerung von kryokonservierten Keimzellen für die Patienten vor keimzellschädigenden Therapien – so hatte sich der Gesetzgeber das nicht gedacht!

Eine Übergangslösung muss gefunden werden!

Die Umsetzung eines Gesetzes ist manchmal ungemein schwierig. Wenn sie aber zum Nachteil genau der Menschen wird, denen eigentlich geholfen werden soll und muss, dann muss auch eine verhältnismäßig unbürokratische Lösung möglich sein. Dafür setzt sich der BRZ ein!

Eine Pressemitteilung des BRZ vom 12.6.2022

Der Verband hat für die Information der Krankenkassen und die Kostenübernahme für die Betroffenen und ihre Behandler ein Formular entwickelt, das auch allen anderen Fachgruppen zur Verfügung steht. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass vonseiten der Kassen keine Genehmigung erforderlich ist!
Es sei an dieser Stelle erneut darauf hingewiesen, dass die Regelungen in der Richtlinie ausschließlich für gesetzlich versicherte Patienten gelten.

Das Formular

Bei Rückfragen können sich Betroffene natürlich weiterhin an den BRZ richten.  

 

Gemeinsam Familien gründen! Eine bundesweite Informations- und Aufklärungskampagne

Dabei sein – mitmachen!

„Gemeinsam Familien gründen“
Nur gemeinsam und mit gemeinsamen Anstrengungen kann es gelingen, das Tabu um die ungewollte Kinderlosigkeit in Deutschland zu brechen, Aufklärung ins zu Rollen bringen. Man stelle sich vor: Für jede zehnte Frau und jeden zehnten Mann im Alter zwischen 20 und 50 Jahren in Deutschland ist es bittere Realität, dass der Wunsch nach einem eigenen Kind unerfüllbar scheint. Partnerschaften, Glück, Zukunftspläne, ganze Lebensentwürfe geraten ins Wanken.

Wir sehen, dass es oftmals ein Mangel an Information ist oder auch die Unwissenheit über die Möglichkeiten, sich Rat und Hilfe (auch medizinisch) zu holen. Die bundesweite Informationskampagne „Gemeinsam Familien gründen“ will  Betroffene unterstützen und den unerfüllten Kinderwunsch stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken, die Enttabuisierung im wahrsten Sinn des Wortes ins Rollen bringen, mit einem Info-Truck, der im Mai, Juni und Juli 2022 in sechs deutschen Städten Station macht.

Seien Sie dabei! Informieren Sie sich und andere und helfen Sie mit, nicht nur einen Beitrag zur Aufklärung und Enttabuisierung zu leisten, sondern vielleicht für sich selbst einen Weg zu finden, den langgehegten Wunsch nach einem eigenen Kind zu erfüllen.

Eine gemeinsame Pressemitteilung des BRZ und des Deutschen IVF-Registers (D.I.R)
Hier finden Sie weitere Informationen und Materialien
Material für die Presse/Pressemitteilungen 
Informationsportal Kinderwunsch des BMFSFJ

Tour Daten
27.05.2022 Düsseldorf
02.06.2022 Stuttgart
10.06.2022 Berlin
17.06.2022 München
25.06.2022 Frankfurt
01.07.2022 Hamburg

Hintergrund

Partner der von Ferring Arzneimittel und MentalStark initiierten Info-Kampagne sind der Bundesverband Reproduktionsmedizinischer Zentren Deutschlands e.V. (BRZ), das Deutsche IVF-Register e.V. (D·I·R)®, die Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin e.V. (DGRM). Der Dachverband Reproduktionsbiologie und -medizin e.V (DVR) ist Unterstützer von „Gemeinsam Familien gründen“. Das Unternehmen Ferring unterstützt die Kampagne finanziell, nimmt jedoch keinerlei inhaltlichen Einfluss auf die von den Partnern bereitgestellten Informationen und Aktivitäten.

Adipositas, Das Biologische Zeitfenster, Problem Mehrlingsschwangerschaften – die Filme des BRZ auf dem YouTube Kanal

Informationsfilme des BRZ

Der Kinderwunschkanal des BRZ bei YouTube wächst. Zwei weitere Filme zu wichtigen Themen im weiten Feld „Ungewollte Kinderlosigkeit“ sind fertig geworden. Dank geht an Professor Dr. Nicole Sänder, PD Dr. Knuth und Dr. Andreas Tandler-Schneider, aber auch an das hervorragende Filmer-Team Klas Bömecke und Oliver Bloch von B2-Videomarketing.

Dank geht auch an die Mitglieder des Verbands, die die Herstellung der Filme letztlich finanzieren.

BRZ-Kinderrwunschkanal abonnieren