Aktuelle Meldungen

  • Fortbildung für MFA´s in der Reproduktionsmedizin

    August bis September 2023!

    Endlich wird es eine offizielle Fortbildung (Webinar) für die Medizinischen Fachangestellten in der Reproduktionsmedizin geben! Der BRZ dankt Prof. Stefan Dieterle (Dortmund), dass er diese gemeinsame Idee nicht nur verfolgt, sondern auch die Anerkennung durchgesetzt hat!  Wir danken Prof. Frank Nawroth […]
  • Jahrestreffen 2022 der IVF-Zentren Deutschlands

    4. und 5. November 2022 in Berlin

    Less is More (... besser als "more or less"..) ist das Motto des diesjährigen Jahrestreffens, das am 4. und 5. November 2022 in Berlin stattfinden wird. Als eine der Gesellschaften dieser hochkarätigen Veranstaltung freuen wir uns sehr auf das gesamte Programm. Hier ein Informationsblatt zur Veranstaltung! Anmeldungsmöglichkeiten […]
  • Gemeinsam Familien gründen! Eine bundesweite Informations- und Aufklärungskampagne

    Dabei sein – mitmachen!

    „Gemeinsam Familien gründen“ – die Kampagne war ein voller Erfolg, ein Baustein in der Enttabuisierung des unerfüllten Kinderwunschs Nur gemeinsam und mit gemeinsamen Anstrengungen kann es gelingen, das Tabu um die ungewollte Kinderlosigkeit in Deutschland (und nicht nur da!) zu brechen, Aufklärung […]
  • Anzahl der Mehrlingsgeburten nach IVF reduzieren! Ein weiterer Film des BRZ

    BRZ 2022

    Der lang gehegte Kinderwunsch geht endlich in Erfüllung – und das gleich zwei- oder sogar dreimal in einem Zyklus. Aber Schwangerschaft und Geburt von Mehrlingen sind nicht ungefährlich für Mutter und Kinder und das Leben der Kinder ist im Vergleich zu Einlingen mit erhöhten gesundheitlichen Risiken […]
  • Vorstand des BRZ gewählt

    Der Vorstand ab 9.10.2021

    Am 9. Oktober, in der lang verschobenen Ordentlichen Mitgliederversammlung des BRZ in Berlin, hat die Mitgliederschaft einen neuen Vorstand wählen können. Vorsitzender: PD Dr. med. Ulrich A. Knuth, Hamburg (vordem komm. Vorsitzender des BRZ). Stv. Vorsitzender: Holger Eberlein, Fachanwalt für […]
  • Ehe für Alle – Konsequenzen

    Keine Abrechnung über die Versichertenkarte

    Am 1. Oktober 2017 trat die Gesetzesänderung in Kraft. Die "Ehe für Alle" bedeutet allerdings nicht, dass lesbische verheiratete Paare nach § 27a SGB V abgerechnet werden können.  In der Anhörung zur Gleichstellung am 28.11.2018 im Deutschen Bundestag wurde aufgrund der vielen "Ungereimtheiten" […]
Alle Meldungen